SAHARAREISEN / WÜSTENWANDERN

Als ich mich das erste Mal auf eine geführte Saharareise begab,
war es Liebe auf den ersten Blick!
Ich war unglaublich tief berührt von der Weite, der Ruhe,
dem täglichen Schauspiel der Natur.
Und so lernte ich vor einigen Jahren durch eine Freundin eine
Nomadenfamilie in Marokko kennen. Inzwischen sind wir befreundet
und ich bin die letzten Jahre immer wieder mit Freunden und Freundinnen
zu dieser Familie gereist, um die Weite der Sahara zu geniessen.

Es hat sich dann ergeben, dass ich inzwischen mit Menschen in die
Sahara reise, welche ich vor der Reise noch nicht kenne. Im Maximum
sind wir 12 Personen. Dazu kommen die Führer aus Marokko und die
Dromedare, welche das ganze Gepäck und die Lebensmittel tragen!
Es besteht auch die Möglichkeit, dass wir nur zu Zweit anreisen.
Das ist dann ein begleitetes Wandern – eine sehr gute Möglichkeit
sich selber in der Tiefe kennen zu lernen. In der Ruhe der Sahara
können neue Ideen und Perspektiven für das Leben zu Hause
entstehen.
Je nach Wunsch leite ich dabei Meditationen,
wir können reflektieren oder auch einfach schweigen.
Wir geniessen auch zu zweit den Komfort eines Koches
und eines Kamelführers mit zwei bis vier Kamelen!
„Ein Fremder ist ein Freund – welchen Du noch nicht kennst
und der Freund eines Freundes ist auch ein Freund!

Sufi Zita

Diesen Beitrag teilen




0